Newsflash

Hier finden Sie eine
Hersteller unabhängige Haussteuerung, Hausautomation und Hausautomatisierung.

Bedienbar per Webbrowser, iPhone®, iPad®, Android® Mobiltelefon oder Tablet.

 

Aktuelle Firmwares

BETA-Testfirmwares
*NEU*
Unterstützung des Schalk Funkschaltsystems ab Firmware 4.0.

*NEU*
Email Benachrichtigung
oder URL Aufruf bei Ereignissen ab Firmware 4.0. Informationen hier

*NEU*
Push Benachrichtigung
der iPhone® App Monitor4Home bei Ereignissen (ab FW 4.0)

XS1 Systemlizenzen für das Berker® / Gira® / Jung® Funkbus / Funkmanagementsystem
und Warema EWFS® System für die 3.0 Firmware jetzt im Shop erhältlich.



Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Home arrow Support arrow T-10
EZcontrol® T-10 Support Drucken
EZcontrol T-10
  • Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Häufig gestellte Fragen (FAQ), Allgemein

F: Kann ich Geräte auch über Internet schalten?
A: Ja, aber dazu wird ein Router benötigt der die Pakete aus dem Internet auf das EZcontrol-Gerät weiterleitet.
Alternativ kann der Zugriff natürlich auch über ein VPN erfolgen, dies ist sicherer und wird empfohlen.

F: Kann das EZcontrol T-10 auf 433MHz UND 868MHz senden?
A: Ja, das EZcontrol T-10 besitzt je einen Sender für beide Frequenzen.

F: Funktioniert das EZcontrol T-10 auch, wenn der PC ausgeschaltet ist?
A: Ja. Die EZcontrol Geräte sind generell darauf ausgelegt, dass KEIN PC ständig laufen muß.
Die Schalter- und Wochenzeitschaltuhrkonfiguration wird im EZcontrol T-10 gespeichert. Die Konfiguration geschieht über Webbrowser.

F: Wieviele Funkschalter kann ich insgesamt mit dem EZcontrol T-10 schalten?
A: Per EZcontrol T-10 Webserver (Firmware v2.21) lassen sich 32 Schalter bedienen und per Wochenzeitschaltuhr schalten.
Per externer Software (z.B. Kommandozeilenprogramm, PocketPC Programm) lassen sich theoretisch unbegrenzt viele Funkschalter ansprechen, die Anzahl wird nur begrenzt durch die Adressierungsmöglichkeiten des jeweilig verwendeten Funkschaltsystems.

F: Kann ich selber ein neues Funksystem anlernen?
A: Nein, neue Funksysteme müssen von uns in die Software eingebunden werden und stehen als kostenlose
Firmwareupdates zum Download zur Verfügung. Da sich die Datentelegramme der verschiedenen Systeme nicht nur im Timing und Datenformat unterscheiden, sondern teilweise auch Prüfsummen und Paritybits generiert werden müssen, ist eine universelle Lösung schwer möglich.
Ein "Sampeln" von einigen Hundert verschiedener Datentelegrammen, je nach Hauscode und Adresse halten wir für nicht besonders sinnvoll, nur so wäre eine gezielte Adressierung der Geräte möglich.

F: Kann ich den Seitenaufbau beschleunigen?
A: Ja, alle nicht benötigten Schalter können deaktiviert werden und somit der Seitenumfang reduziert werden. Die Verwendung eines Proxy Servers (z.B. Squid) beschleunigt das Webinterface.

F: Ist es richtig, dass das EZcontrol T-10 lediglich Schaltbefehle senden kann?
A: Ja, das Gerät besitzt jeweils einen 433 MHz und einen 868 MHz Sender, aber keine Empfänger. Das EZcontrol R-10 ist in der Lage Daten zu empfangen und auf Grundlage dieser, das T-10 anzusteuern. Ein Auslesen der Sensordaten mit dem PC ist ebenfalls möglich.

F: Erhöht sich die Sendeleistung, wenn ich die Betriebsspannung erhöhe?
A: Nein, die Sendeleistung ist immer konstant. Eine höhere Betriebsspannung hat nur eine höhere Wärmeentwicklung im Gerät und somit eine geringere Lebensdauer zur Folge.


Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Problembeseitigung

Problem: Die EZcontrol IP Adresse läßt sich mit dem Setupprogramm nicht setzen.
Mögliche Ursachen:
1. Sie haben die MAC Adresse falsch eingetragen.
2. Das EZcontrol T-10 befindet sich in einem anderem Netzwerksegment als der Rechner mit dem Setupprogramm.
Mit Netzwerksegment ist in diesem Fall kein IP Adressbereich (Subnet) gemeint.
3. Sie führen das Setupprogramm ohne Administratorrechte aus.
4. Eine Firewall verhindert den Zugriff des Setupprogramms auf das lokale Netzwerk.
Mögliche Lösungen:
1. Korrigieren Sie die MAC Adresse im Setupprogramm (siehe Aufkleber auf der Geräteunterseite)
2. Schließen Sie das EZcontrol T-10 an das gleiche Netzwerksegment wie den Rechner mit dem Setupprogramm an. Das Gerät muß sich ich in der gleichen MAC Broadcast Domain befinden, d.h. z.B. am gleichen Switch angeschlossen sein.
3. Führen Sie das Setupprogramm unter einem User mit Administratorrechten aus. Diese sind notwendig, um dem Rechner durch temporäre Veränderung der ARP Tabelle die IP Adresse des EZcontrols mitzuteilen, das zu diesem Zeitpunkt noch keine besitzt.
4. Ändern Sie Ihre Firewalleinstellungen und gestatten Sie dem Setupprogramm auf das lokale Netzwerk.

Problem: Ein FS20 Gerät läßt sich mit der Originalfernbedienung schalten, nicht aber mit dem EZcontrol T-10. Mögliche Ursache: Der Hausecode oder die Adressen der Originalfernbedienung stimmen nicht mit den EZcontrol T-10 Einstellungen überein.
Achtung: Oft ist nur eine Taste/Tastenpaar der Originalfernbedienung auf eine andere (falsche) Adresse programmiert!
Mögliche Lösung: Kontrolle der EZcontrol T-10 Einstellung und ggf. Neuprogrammieren der gewünschten Hauscodes und Adressen in die Originalfernbedienung.

Problem: Marmitek Komponenten lassen sich über den Transceiver TM13 nicht schalten.
Mögliche Ursache: Der Transceiver empfängt nicht korrekt, da Abstand zwischen dem Transceiver und dem EZcontrol T-10 zu KLEIN (~<1m) ist.
Mögliche Lösung: Erhöhen Sie den Abstand zwischen den Geräten.
 
< zurück
© 2017 EZcontrol GmbH - Heimautomatisierung Hausautomatisierung Haussteuerung
iPhone®, iPad® and iPod® are registered trademarks of Apple Inc.
Android® is a registered trademark of Google Inc.. Windows Mobile® is a trademark of Microsoft Corporation.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.